Dientzenhofer-Schule spendet 6.500 Euro

 

Die Staatliche Realschule in Brannenburg ist sehr stolz auf die hohe Summe von 6500 Euro, die sie als Spende an „Kanduyi Children e. V.“ übergeben kann. Das Geld stammt aus dem Erlös eines Adventsbasars, der am 28. November 2018 stattgefunden hat.

 

Die Schülerinnen und Schüler verkauften an einem stimmungsvollen Abend zahlreiche kleine Geschenke, schönen Weihnachtsschmuck oder auch die ein oder andere Leckerei, wie gebrannte Mandeln oder Plätzchen. Die Kinder hatten dabei all ihre Verkaufsgegenstände und kreativen Kunstwerke selbst oder mit Hilfe ihrer Eltern zu Hause hergestellt. Auch für das leibliche Wohl und eine ganz besondere Atmosphäre durch ein Lagerfeuer sowie unzählige Lichterketten wurde gesorgt.

 

Ein Highlight des Abends waren zwei Aufführungen mit dem Thema „Weihnachten in der Welt“. Die Klassen 5a, 5b, 5c, 5d und der kleine Schulchor präsentierten dabei Weihnachtslieder aus sechs verschiedenen Ländern. Ergänzt wurde der musikalische Vortrag durch kurze Texte und spannende Geschichten, die den Zuhörern die Weihnachtsbräuche anderer Länder näher bringen sollten.

 

Ein kleiner Teil der Spende stammt darüber hinaus aus dem Gewinn einer vor Weihnachten durchgeführten Tombola, bei der tatsächlich jedes gekaufte Los gewann. Die Freude über die mehr als 700 kleinen und auch größeren Preise war dabei sehr groß.

 

Kanduyi Children e.V. ist beeindruckt von der hohen Summe und dem dahinter stehenden Engagement. Fast drei kenianische Kinder können damit bis zu ihrem Schulabschluss vollständig begleitet werden. Mit einer besseren Nachricht hätte das Jahr 2019 kaum beginnen können! Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten.